"Mission klimaneutrale Bequemlichkeit" M-o-T-Blog (Rund um Fußball)

elkinho, Mainz-Neustadt, Saturday, 23.07.2022, 13:03 (vor 126 Tagen) @ Alsodoch
bearbeitet von elkinho, Saturday, 23.07.2022, 13:13

nachgefragt bei Luisa Neubauer, Millionärserbin, Reemtsma, Vielfliegerin.


Was willst du uns denn jetzt eigentlich genau damit sagen?


Das würde ich jetzt auch gerne wissen.


Zrichnung gefälligt ? Meine :fresse:

Das sind typische Beispiele von denen, die Verzicht predigen, könnt Ihr keinem Thread folgen oder mal wenigstens oberflächlich mitdenken ???


Auch wenn ich abstichtlich dumm stellen sympathischer finde als hemmungslos rumschwurbeln, bitte ich nochmals um eine Erklärung. Wie du dir denken kannst, ging es mir um folgenden Satz: "Dann noch Obama, seit einiger Zeit stolzer Eigner von Grundstücken an der vom Klimawandel durch steigenden Meeresspiegel bedrohten Küste (oder eben doch nicht)".


Er ist auch ein Verzichtsprediger, der , würde er an den Klimawandel bedingten Meeresspiegelanstieg glauben bzw. davon überzeugt wäre sich keine Küstengrundstücke für die Menge Geld kaufen würde.

"Auf einem drei Hektar großen Strandgrundstück auf der Insel Oahu (Hawaii) lässt der ehemalige US-Präsident Barack Obama derzeit ein luxuriöses Anwesen errichten, bestehend aus drei Gebäuden und zwei Swimmingpools. Das Grundstück hatte er im Jahr 2015 von seinem Freund Marty Nesbitt für 8,7 Millionen US-Dollar erworben. Kritik gibt es an einer jahrhundertalte Strandmauer auf Obamas Grundstück, die zum Schutz vor dem Meer errichtet wurde und Bestandsschutz genießt. Inzwischen sind solch Mauern verboten, da Hawaii Wert auf natürliche Küstenlinien legt."

-> https://m.focus.de/magazin/archiv/hawaii-obamas-insel-paradies-hinter-einer-mauer_id_51...

Ich fasse zusammen:
Du glaubst also 8.7 Mio Dollar wären für Barack Obama viel Geld.
Du ignorierst die Umstände, die allgemein bekannt sind, unter denen er das Gebiet erworben hat, hältst den menschengemachten Klimawandel für ein Phänomen, an das man glauben kann oder eben nicht und baust dir aus dem Indiz "Obama kauft Grundstücke in einem überschwemmungsbedrohten Gebiet" einen weiteren Unterboden für deinen Zweifel an 99.9% des wissenschaftlichen Konsens und garnierst das mit einer allgem. Verachtung gegenüber all denen, die sehr priviligiert sind und sich trotzdem für eine klimagerechtere Zukunft einsetzen?

Wie sollen da deine Leser hier im Forum NICHT das Gefühl haben, dass Mitbürger wie du das Symptom des großen Problems unserer Zeit sind und die von dir angeprangerten Teil der Lösung?
Dass du alles andere als blöd bist ist mir in den letzten Wochen, u.A. bei der Diskussion zu den "Wohlfeilen Fans" die ein Problem mit dem Testspiel haben, klar geworden.

Deshalb: was soll das?

Möchtest du hier nur provozieren?
Anregen?

Ich würde es gerne verstehen, denn ohne dir zu nahe zu treten, mir scheint deine Weltsicht hat sich die letzten Jahre in einem Resonanzkörper der weit rechts aussenstehenden festgefahren.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum